Kennzeichnungspflichten am Verkaufsort

Die Vorgaben zur Auszeichnung der Pkw am Verkaufsort betreffen das Anbringen des Labels am Pkw, den Aushang zu den dort erhältlichen Neuwagen und den Leitfaden zu allen in in Deutschland angebotenen Neuwagen.

Das Pkw-Label am Fahrzeug

Das neue Pkw-Label muss an jedem Neuwagen, der ausgestellt, zum Kauf oder Leasing angeboten wird, gut sichtbar angebracht sein. Ob der Verkäufer es direkt am Wagen anbringt oder an einem Aufsteller in der Nähe befestigen, steht frei. Die Kennzeichnungs­pflicht gilt in Ausstellungsräumen und Höfen von Händlern oder Leasing-Unternehmen. Auch bei Automessen und anderen Ausstellungen ist das Pkw-Label vorgeschrieben.

Aushang zu den am Verkaufsort erhältlichen Neuwagen

Händler müssen am Verkaufsort einen Aushang zur Energieeffizienz aller hier beziehbaren Modelle machen. Darauf müssen die Effizienzklassen, Verbrauchswerte und CO2-Emissionen sowie ggf. der Stromverbrauch aufgelistet sein. Die Vorlagen für den Aushang bekommt der Händler in der Regel vom Hersteller der Fahrzeuge. Alternativ kann der Aushang auch mit dem Tool Pkw-Aushang erstellen erzeugt werden.

Leitfaden zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen und Stromverbrauch

Am Verkaufsort muss zudem eine aktuelle Ausgabe des „Leitfadens zu Kraftstoffverbrauch, CO₂-Emissionen und Stromverbrauch“ der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT) vorhanden sein. Darin sind für alle in Deutschland angebotenen Neuwagen die Verbrauchs- und CO₂-Emissionswerte sowie die Effizienzklassen aufgeführt. Wenn Kunden nachfragen, muss der Leitfaden aushändigt werden.

Den Leitfaden können Sie bei der DAT bestellen.