CO₂-basierte Kfz-Steuer

Der Verbrauch des Fahrzeugs entscheidet nicht nur über die Höhe der Tankrechnung, sondern indirekt auch über die Höhe der Kfz-Steuer.

  • Seit dem Jahr 2009 wird neben dem Hubraum der CO₂-Ausstoß von Fahrzeugen besteuert.
  • Seit 2014 liegt der steuerfreie CO₂-Wert bei 95 g/100 km.
  • Für jedes weitere Gramm CO₂ über 95 g müssen 2,00 Euro zusätzlich zum Hubraumanteil entrichtet werden.

Auch die Kraftstoff- bzw. Antriebsart hat Auswirkungen auf die Kfz-Steuer:

  • Die Hubraumbesteuerung für Dieselfahrzeuge ist höher als für Benziner. Moderne Dieselfahrzeuge sind zwar sparsamer als Benziner, werden aber über den Hubraum höher besteuert.
  • Für Erdgasfahrzeuge gilt die gleiche Besteuerung wie für Fahrzeuge mit Ottomotoren. Durch den durchschnittlich geringeren CO₂-Ausstoß haben Erdgasfahrzeuge aber einen Kostenvorteil bei der Steuer.
  • Für Pkws mit Elektromotor gilt bis zum 31.12.2015 eine Steuerbefreiung von 10 Jahren.


Beispiel Kompaktklasse: