Umweltbonus – wer bekommt ihn und wie?

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) hat zum 18. Mai 2016 den sogenannten Umweltbonus eingeführt. Doch welche Fahrzeuge werden eigentlich wie hoch bezuschusst und wie bekommt man den Bonus?

Foto: ©fotolia/Michael Flippo

Mit dem Umweltbonus werden reine Elektroautos und Brennstoffzellenfahrzeuge mit 4.000 Euro und Plug-In Hybride mit 3.000 Euro bezuschusst. Der Bund und die Automobilhersteller beteiligen sich in gleichen Teilen an der Kaufprämie. Das BAFA hat eine Liste mit allen förderfähigen Fahrzeugen veröffentlicht, die unter www.bafa.de/umweltbonus abrufbar ist. Antragsberechtigt sind alle Privatpersonen, Unternehmen, Stiftungen, Körperschaften und Vereine, die einen Neuwagen aus dieser Liste kaufen oder leasen. Gefördert werden Fahrzeuge mit einem Basislistenpreis von maximal 60.000 Euro. Beim Erwerb eines förderfähigen Fahrzeugs gewährt zunächst der Automobilhersteller seinen Anteil auf den Netto-Listenpreis des Basismodells. Im Anschluss kann der Käufer einen Antrag beim BAFA stellen, um den Bundesanteil zu beantragen.

Weitere Infos finden sie auf www.bafa.de/umweltbonus.