Norwegen: Elektroautos und Hybride im Juni erstmals in der Mehrheit

Foto: iStockphoto

Der norwegische Markt hat sich in den letzten Jahren zum Spitzenreiter im Bereich der Elektromobilität in Europa entwickelt. Durch verschiedene Fördermaßnahmen wie Steuererleichterungen beim Kauf der Fahrzeuge und Vorrang bei der Parkplatzsuche haben es die Norweger geschafft, dass sich immer mehr Kunden für ein Elektroauto entscheiden. Im Juni gab es nun ein Novum: erstmals wurden mehr Elektroautos und Hybride als Benziner und Diesel-Pkw verkauft. Der Marktanteil der reinen Elektroautos (BEV) lag bei 27 %, der der Plug-In Hybride (PEHV) bei 15 % und der der Vollhybride  bei 10%.