Nissans „Elektro-Ökosystem“

Foto: Fotolia

Im Rahmen des 3. Nissan Future Events hat Nissan ein neues Fahrzeug, einen neuen Akku und seine Pläne für die Zukunft präsentiert. So wurde die zweite Generation des meistverkauften Elektroauto Leaf vorgestellt. Das Basismodell hat nun 110 kW statt 80 kW Leistung und eine 40-kWh-Batterie eingebaut, die eine Reichweite von 378 km im NEFZ ermöglicht. Im nächsten Jahr soll eine Version mit 60-kWh folgen. Zudem wurde ein neuer Akku für den Elektro-Van e-NV200 präsentiert, mit dem die Reichweite von 170 km auf 280 km steigen soll – ohne Mehrgewicht oder mehr Platzverbrauch. Auch im Bereich der Ladeinfrastruktur hat Nissan konkrete Pläne. In den nächsten 1,5 Jahren soll zu den bestehenden 4.600 Ladesäulen in Europa weitere 1.000 hinzukommen. Ein Alleinstellungsmerkmal ist das bi-direktionale-Ladesystem. Mit diesem kann die Batterie nicht nur mit Strom aus dem Netz geladen, sondern auch Strom aus der Batterie zurück ins Netz gespeist werden. Nissan testet deren Umsetzung nun bei Kunden in Dänemark und möchte das Angebot auch auf Großbritannien ausdehnen.