Innogy plant Blockchain-Ladenetz

Foto: Fotolia/vege

Der Essener Konzern Innogy plant beim Laden von Elektro-Autos eine europäische Roaming-Lösung auf Basis der Blockchain auf den Markt zu bringen. Blockchain ist ein Datenbankprotokoll, das als ideal für Transaktionen kleiner Strommengen und Geldbeträgen in dezentralen Systemen mit vielen Teilnehmern gilt. Die Blockchain soll die Identifizierung von Autos und Ladesäulen sicher machen und automatisieren, sodass über einprogrammierte Verträge der Lade- und Bezahlvorgang selbstständig ausgelöst und komfortabler für den Kunden wird. Mit der Blockchain-Lösung könnte langfristig erreicht werden, dass autonom fahrende Fahrzeuge mit anderen Maschinen, wie zum Beispiel Tank- oder Mautstellen, selbstständig Geschäfte abschließen können.